40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Kritik: Mit Schmalzmusik und Flower-Power

dpa

Gänseblümchen, psychedelische Muster in Rosa-Grün und ein junges Hochzeitspaar mit Schmachtblicken zieren das Plakat, mit dem der Regisseur Wolfgang Büld ("Manta Manta") für sein neuestes Werk "Der Trip. Die nackte Gitarre 0,5" wirbt. Nur wer diesen optischen Angriff auf den guten Geschmack länger als zwei Minuten ertragen kann, sollte sich auch in den Film wagen, denn außer den Fernsehkomödianten Esther Schweins und Herbert Feuerstein hat Büld auch den Schlagerinterpreten Dieter Thomas Kuhn auf den "Trip" geschickt. Bundesweiter Kinostart ist am 11. Januar.

Gnadenlos schmalzige Schlager der 70er Jahre gemischt mit Flower-Power-Beat stehen auf dem Programm. Auch in seinem neuem Film setzt der Regisseur auf die Trash-Welle, die seit einiger Zeit schon die Easy-Listening-Musik von Henry Mancini und James Last in deutsche Plattenläden spült.

Die skurille Filmstory ist denn auch eher Nebensache. Noch mit Mitte 20 läßt sich der faule Dieter (Thomas Kuhn) zu Hause von seinen Eltern (Herbert Feuerstein und Hansi Jochmann) durchfüttern, abgesehen von einem Gelegenheitsjob als "Schlagersingendes Telegramm". Eines Tages tritt Traumfrau Petra (Esther Schweins) in sein Leben. Gemeinsam gehen sie auf eine unfreiwillige Zeitreise in die Schlager- und Hippiewelt der 70er Jahren.

Frei nach dem Schlagermotto "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" bestehen die beiden Akteure alle Abenteuer unbeschadet und "kriegen sich" zum Schluß. Regisseur Wolfgang Büld kennt den Alltag der Schlaghosen-Ära noch aus eigener Anschauung: "Bis auf den Terrorismus habe ich eigentlich alles mitgemacht, was in dieser Zeit aktuell war".

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!