40.000

Kritik: Mit großer Frucht auf großer Reise

Welch Glück, daß Roald Dahl nicht Rudyard Kipling ist. Ein Kind, das die "Dschungelbücher" liest und dann vielleicht mit wohlmeinenden Anverwandten den berühmten Zeichentrickfilm anschauen geht, das hat den Entzauberungsschock erst einmal weg. Bei Dahl hingegen mußten sich die Filmemacher anstrengen und hübsch verträumte Songs und Szenen mühevoll erfinden, denn "James und der Riesenpfirsich" hat in dieser Hinsicht kaum etwas zu bieten.

Das 1961 entstandene Kinderbuch ist überhaupt nicht das, was gemeinhin unter diesem Begriff verstanden wird. Es ist ein Recyclingprodukt aus zahllosen Mythen- und Märchenmotiven, ein lose in einen Handlungsrahmen gestelltes Potpourri satirischer Beschreibungen, phantastischer ...

Lesezeit für diesen Artikel (375 Wörter): 1 Minute, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-4°C - 2°C
Montag

-3°C - 1°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!