Kritik: Meisterhaft konstruiertes Drama

Zum Funk-Klassiker «Low Rider» braust ein riesiger Pick-up durch eine amerikanische Vorstadt. Sekunden später überrollt der Wagen einen Mann und dessen zwei kleine Töchter, der Fahrer hält einen Augenblick inne und ergreift im Angesicht der leblosen Körper schließlich die Flucht. Aus dieser blutigen Szene entfaltet sich das raffiniert verwobene Drama «21 Gramm».

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net