Kritik: Maximum Risk

Hamburg (dpa) – „Never change a winning team“, scheint sich der belgische Action-Export Jean-Claude Van Damme als Motto auf seine Fahnen geschrieben zu haben. Auch in seinem neuen Streifen „Maximum Risk“ kickt und schießt er sich geradlinig und konventionell durch 100 Kinominuten und bedient seine Fangemeinde nach altbekanntem, doch meist erfolgreichem Konzept.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net