40.000
Aus unserem Archiv
zusammenrühren

Kritik: Magische Zauberkräfte im "Hexenclub"

So ziemlich das einzige Stereotyp, das Regisseur Andrew Fleming im "Hexenclub" nicht bemüht, sind die Zauberinnen, die in einem Kessel Nieswurz, Krötendreck und Embryos zum magischen Sud Vermutlich schien ihm die Parallele zu seiner eigenen Fähigkeit zu auffällig, hier Teenager-, Fantasy- und Horrorfilme sowie Musikvideos zu einem (v)erträglichen Gemisch zu verquirlen.

Die vier Mädchen, die an ihrer High School in Außenseiterrollen gedrängt werden, und sich trotzig zum "Hexenclub" zusammenschließen, gehen strikt nach Lehrplan vor. Dazu gehört der Erwerb von Zauberbüchern in einem mysteriösen Laden, erste Experimente à la schwebende Jungfrau und, nicht zu vergessen, die große Geisterbeschwörung am nächtlichen Strand. Alle vier erhalten auch vorschriftsmäßig jeweils eine psychische Delle zugeteilt, die sie dann zauberhaft ausbeulen dürfen. Robin wird als Niete im Bett verleumdet (der Tratschke kann bald nur noch an sie denken), Nancys Stiefvater terrorisiert die Familie (und erliegt einem Herzinfarkt), Bonnie leidet unter ihrer verbrannten Haut (deren Narben sich urplötzlich verflüchtigen), und Rochelle wird als Negerin beschimpft (was der Beleidigerin heftigen Haarausfall einbringt).

Natürlich glauben die vier als aufgeklärte Endjahrtausendmenschen nicht daran, wirklich hexen zu können, und die Szenen, in denen ihre Zaubersprüche wider Erwarten Erfolg zeitigen, sind durchaus komisch. Sobald jedoch zuckende Blitze und wuselnde Würmer das Horrorregiment übernehmen, verliert Zauberlehrling Andrew Fleming endgültig die Kontrolle über seinen Besen.

Copyright: , 9.5.1996

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!