Kritik: Leben vom Rausch

Zwei Drittel des Haschischs für den europäischen Markt werden Schätzungen zufolge in den Bergen Marokkos hergestellt. Für die dortigen Bauern ist der Haschischanbau seit vielen Jahren die einzige größere Einnahmequelle. Wie die Droge den Alltag dieser Menschen prägt, zeigt Daniel Gräbner in ruhigen Bildern in seinem Low-Budget-Dokumentarfilm „Haschisch“, mit dem er zugleich sein Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln abschloss.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net