andere

Kritik: Lasse Hallströms «Casanova» ist ein Frauenversteher

Ein oberflächlicher Frauenheld, der zu wahrer Liebe fähig ist, eine widerspenstige Schöne, die ihr Herz erweichen lässt und ein böser Bischof, der am Ende ziemlich dumm aussieht – Lasse Hallström reiht in seinem neuen Film «Casanova» ein Klischee an das andere.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net