Kritik: Langsam und unspektakulär

«Vera Drake» von Mike Leigh ist ein ungewöhnlicher Film, einer von der Sorte, die es kaum noch gibt. Langsam, ganz langsam entwickelt sich das Geschehen, unspektakulär. Da stapft eine gute Seele durch das Treppenhaus einer Mietskaserne, Typ ältere, korpulente Krankenschwester.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net