Kritik: „L.A. Confidential“ von Curtis Hanson – Raffinierter Polizei-Thriller

Frankfurt/M (AP) Ein heiteres Postkartenmotiv vom süßen Leben in Kalifornien macht den Anfang. Doch die nächsten 136 Minuten widmet sich der neue Film des „Hand an der Wiege“-Regisseurs Curtis Hanson, „L.A. Confidential“, vor allem dessen dunkler Kehrseite. Hinter der strahlenden Fassade der Großstadt Los Angeles nahe der Traumfabrik Hollywood geraten drei Polizisten in einen dunklen Morast aus Mord, Verrat und Erpressung, der auch sie am Ende zu verschlingen droht. Vorschnelle Verdächtigungen, Lug und Trug, getürkte Beweise: Nach einem Krimi von James Ellroy inszenierte Hanson einen Thriller im Stil der schwarzen Serie – clever, spannend und stilistisch virtuos.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net