Kritik: „Kitchen“ – Kalkulierte Literaturverfilmung aus Hongkong

Frankfurt/M (AP) Aggie (Yasuko Tomita) ist jung, schön, kocht gut und kann den nahenden Regen riechen. Nach dem Tod ihrer Großmutter zieht sie bei dem Modefriseur Louie und dessen Mutter Emma (Law Kar Ying) ein. Die war vor einer Geschlechtsumwandlung mal Louies Vater; ihr neuer Liebhaber Chiu greift ob dieser Schande zum Messer und ersticht sie in ihrem Nachtclub. Louie (Jordan Chan) flieht trauernd aus der Großstadt Hongkong ins ländliche China. Dort stöbert Aggie ihn auf, die beiden finden aber immer noch nicht zueinander – zunächst muß sie auf einer langen Europareise perfekt kochen lernen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net