40.000

Kritik: Kinohits lassen sich nicht programmieren

Schweine werden gemästet, getötet und zerstückelt – millionenfach. Keinem anderen Tier gegenüber haben fleischkonsumierende Westler ein so schlechtes Gewissen. Wer je in einem Schlachthof die nur allzu berechtigte Todesangst des plump wirkenden, aber intelligenten Tiers miterlebt hat, weiß um die menschliche Schuld am Schwein.

Wie willkommen war deshalb 1995 "Ein Schweinchen namens Babe", das als selten putziges Exemplar die Herzen von Millionen gewann, Abermillionen in die Kassen schwemmte und die Herkunft des nächsten Schnitzels vergessen ließ.Der australische ...
Lesezeit für diesen Artikel (403 Wörter): 1 Minute, 45 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!