Kritik: Juliette Lewis spielt die etwas andere Tochter reicher Leute

Die Familie Tate lebt ohne materielle Sorgen im Bilderbuchamerika der gepflegten Vorstädte. Gewiss, Mutter Elizabeth ist eine ziemlich egoistische Frau, die viel Wert auf gesellschaftliche Anerkennung legt. Und Vater Radley, ein gütiger Mann, hatte Probleme mit dem Alkohol zu überwinden. Und Tochter Heather hat eine äußerst enge Freundin statt wie ihre Schwester Caroline einen Bräutigam.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net