40.000

Kritik: Jetzt wird abgerechnet!

Geblendet vom grellen, gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Paparazzi gibt ein junger Hollywoodstar (Cole Hauser) am Steuer seines Wagens immer kräftiger Gas, um der aufdringlichen Fotografen-Meute zu entkommen. Dabei verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und baut einen schweren Unfall, bei dem seine Frau (Robin Tunney) und ihr gemeinsamer Sohn (Blake Michael Bryan) verletzt werden.

Die Idee zu diesem Filmprojekt stammt von dem amerikanischen Soap- Darsteller Forrest Smith, der bei den Dreharbeiten zum Kinofilm «Wir waren Helden» Hollywodstar Mel Gibson kennen lernte und für sein Vorhaben begeistern konnte. ...

Lesezeit für diesen Artikel (288 Wörter): 1 Minute, 15 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-4°C - 2°C
Montag

-3°C - 1°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!