Kritik: In der Welle von Shakespeare-Verfilmungen nun „Hamlet“

Hamburg (AP) Der Drehbuchautor ist seit 381 Jahren tot, aber seine Arbeiten füllen die Kinosäle: William Shakespeare ist im Kino besser im Geschäft als je zuvor. Jetzt kommt das berühmteste Stück des englischen Dramatikergenies in einer Neufassung auf die deutschen Leinwände, „Hamlet“. Der irische Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh hat das Drama um den Dänenprinzen in einer vierstündigen Version inszeniert und auch gleich die Hauptrolle übernommen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net