Kritik: Im Sarg zum Liebesglück

Alles beginnt damit, dass es vor 30 Jahren nicht begann. Damals versäumte der schüchterne Boris (Alfred Molina), sich seiner Angebeteten Betty (Brenda Blethyn) zu offenbaren. Betty heiratete also einen anderen und schlug sich jahrzehntelang mit dem ganz alltäglichen Wahnsinn herum – eine nörgelnde Schwiegermutter, ein untreuer Ehemann. Und Boris wurde Bestattungsunternehmer.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net