40.000

Kritik: "Im Auftrag des Teufels":

Hamburg (dpa) – Der Teufel residiert am Ende dieses Jahrtausends in Manhattan, verdient viel Geld als Chef einer internationalen Anwaltskanzlei und hat größten Spaß daran, die Menschen zum Bösen zu verführen. Al Pacino verkörpert diesen modernen Luzifer in dem Thriller "Im Auftrag des Teufels" mit wahrhaft diabolischer Energie. Jungstar Keanu Reeves ("Speed") hat als ehrgeiziger Rechtsanwalt kein leichtes Spiel gegen diesen faszinierenden Bösewicht, der ihn auf seine Seite ziehen will.

Eitelkeit, Ehrgeiz, Habsucht: Die schlechten Seiten des Menschen sind vielfältig. Der amerikanische Regisseur Taylor Hackford ("Ein Offizier und Gentleman") hat über die Versuchungen des Bösen einen Film gedreht, der wie ein konventioneller Justiz-Thriller ...
Lesezeit für diesen Artikel (324 Wörter): 1 Minute, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!