40.000

Kritik: Harrison Ford und Anne Heche in Hochform

Hamburg – Rauhbeiniger Frachtpilot und überspannte New Yorker Journalistin sitzen auf unbewohnter Südseeinsel fest, inmitten tropischer Vegetation: Das ist der Stoff, aus dem das Sommerkino ist. In dem Film "Sechs Tage, sieben Nächte" mit Harrison Ford und Anne Heche in den Hauptrollen fährt Regisseur Ivan Reitman alles auf, was das klassische Hollywood zu bieten hat: Liebe, Abenteuer, einen Schuß Humor und berauschende Südseewelt.

Es beginnt im verschneiten New York. Von dort flüchtet die Journalistin Robin (Heche) mit ihrem Freund Frank auf Verlobungsreise in die Südsee. Doch beim Sonnenbad unter Palmen holt sie sogleich der Job wieder ...
Lesezeit für diesen Artikel (384 Wörter): 1 Minute, 40 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!