Kritik: Goldene Palme von Cannes fü Abbas Kiarostami

Herr Badii, ein Intellektueller mittleren Alters, fährt mit seinem Range Rover über die staubigen, ungeteerten Straßen im kargen Norden Teherans. Die verdorrte Landschaft spiegelt seinen Seelenzustand wieder: Er will Selbstmord begehen. Sein eigenes Grab hat er sich bereits geschaufelt. Jetzt sucht er einen Mann, der ihn gegen Bezahlung anschließend mit ein paar Schaufeln Erde bedeckt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net