40.000

Kritik: Gewalt und Moral:

München (dpa) – Der blutige Bürgerkrieg in Nordirland hat Tausende von Menschen das Leben gekostet. Bis heute ist kein Ende absehbar. US-Regisseur Alan J. Pakula, Altmeister des politisch engagierten Kinos, hat das brisante Thema nicht gescheut. In seinem Thriller "Vertrauter Feind", der am 27. März anläuft, schildert er das Schicksal eines jungen IRA-Kämpfers als glänzend gespielte Parabel von Liebe und Haß, Gerechtigkeit und Gewalt.

Frankie (Brad Pitt) hat einst mit ansehen müssen, wie sein Vater am Familientisch von einem vermummten Killer niedergeschossen wird. Zwanzig Jahre später kämpft der junge Ire selbst einen gnadenlosen Kampf gegen die britische ...
Lesezeit für diesen Artikel (402 Wörter): 1 Minute, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!