40.000

bringenKritik: Geglückte US-Komödie "White Lies"

Frankfurt/M (AP) Es gibt nichts Schwierigeres, als eine intelligente Komödie auf die Leinwand zu Der Regiedebütant Ken Selden weiß das nur zu gut: Sechs Jahre hat der Absolvent der New Yorker Filmhochschule an seinem Drehbuch für den frechen Einblick in Schein und Sein der Kunstszene gearbeitet. Doch die Mühe hat sich gelohnt, denn "White Lies", so der Titel des am Donnerstag in Deutschland anlaufenden Films, ist ebenso kurzweilige wie niveauvolle Kinokost geworden.

Im Mittelpunkt der 94minütigen Handlung steht der wortgewandte Museumswächter Leon (Larry Gilliard), ein junger Schwarzer, der die Nase voll von seinem langweiligen und schlechtbezahlten Job hat. Weit mehr interessiert er sich für hübsche ...

Lesezeit für diesen Artikel (362 Wörter): 1 Minute, 34 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

-1°C - 6°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

1°C - 6°C
Mittwoch

-1°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!