Kritik: „Funny Games“ verwandeln ein Idyll in Grauen

Leipzig (AP) Mit Familienglück beginnt, was zum Alptraum wird: Anna, Georg und ihr kleiner Sohn fahren zu Ferienbeginn in ihr hübsches Haus am See. Für den nächsten Tag sind sie mit den Nachbarn zum Golfen verabredet. Georg, gespielt von Ulrich Mühe, macht gemeinsam mit seinem Sohn das Segelboot flott. Anna bereitet das Abendessen vor. Plötzlich steht Peter, der höfliche, ganz in weiß gekleidete Gast der Nachbarn, in der Tür und bittet Anna um ein paar Eier. Bereitwillig kommt die Frau der Bitte nach.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net