Kritik: Französische Verfilmung von Yukio Mishimas Roman

Gefühle zulassen, aber zugleich versuchen, sie zu kontrollieren, dieser Zwiespalt kennzeichnet die Beziehung zwischen der 43jährigen Dominique und dem 20jährigen Quentin. Die französische Liebesgeschichte „L'ecole de la chair“ war offizieller Wettbewerbsbeitrag bei den 98er Filmfestspielen in Cannes und startet unter dem Titel „Schule des Begehrens“ am kommenden Donnerstag, 4. Februar, auch in den deutschen Kinos.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net