Kritik: „Fools rush in – Herz über Kopf“

Frankfurt/M (AP) Das Schicksal schlägt vor einer Toilettentür in Las Vegas zu: Alex, Bauleiter aus New York, trifft die schöne Mexikanerin Isabel in einer Warteschlange. Mit dem ersten tiefen Blick aus schwarzen Augen erreicht sie, daß er sie vorläßt. Dann kommt, was kommen muß: ein stürmischer One-Night-Stand. Nach drei Monaten sucht Isabel Alex wieder auf, um ihm mitzuteilen, daß sie schwanger ist. Der fängt nun richtig Feuer, und die beiden finden sich bald vor dem Traualtar wieder. Das richtige Kennenlernen fängt erst jetzt an. Davon handelt die unterhaltsame, gekonnt leicht inszenierte Liebeskomödie „Fools rush in – Herz über Kopf“, die am nächsten Donnerstag in die Kinos kommt.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net