40.000

Kritik: Film über legendäre Disco ohne Rythmus

Das "Studio 54" war einer der berühmtesten Clubs der Welt. Es steht als grell leuchtendes Symbol der späten 70er Jahre für legendäre Parties, Drogenexzesse, wilden Sex und hemmungslose Exzentrik. Nicht nur Verehrer der Seventies haben mit Spannung auf den Film über New Yorks strahlende Nobel-Disco gewartet. Auf großformatigen Plakaten verspricht die Werbeagentur Jung von Matt seit Wochen "die ganze Party". Allein – das "Studio 54" auf Zelluloid hält nicht ansatzweise, was die Poster zum Film versprechen.

Aus all den Möglichkeiten, die Geschichte des "Studio 54" zu erzählen, hat Regisseur Mark Christopher die konventionellste gewählt. Er läßt den smarten Shane (Ryan Phillipe, "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast") ...

Lesezeit für diesen Artikel (441 Wörter): 1 Minute, 55 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

-5°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-4°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!