gesehen

Kritik: Film „Total eclipse“ zeigt Rimbaud light

„Und ich sah, was noch kein Mensch gesehen...“ – Mit nur 16 Jahren schrieb der französische Dichter Arthur Rimbaud 1871 sein wohl berühmtestes Gedicht „Das trunkene Schiff“. Viele Kritiker sehen in Rimbauds unersättlichem Hunger nach immer neuen Erfahrungen, der vollkommen „freien Freiheit“, einen Schlüssel zu seiner düsteren, komplexen Symbolik.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net