Kritik: Farbenpracht, Kampfkunst und Romantik

Meisterwerke wie „Das rote Kornfeld“ haben den chinesischen Regisseur Zhang Yimou (51) weltweit als Philosophen des Kinos bekannt gemacht. Sein Markenzeichen: Kunstvoll erzählte sozialkritische Geschichten. Mit „Hero“ versuchte er sich erstmals an einem Action-Film. Prompt gelang ihm Außergewöhnliches.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net