Kritik: Emmerich ermordet „Godzilla“

Die Killerechse Godzilla ist ein erbarmungswürdiges Geschöpf. Gezeugt aus der Paarung von totalem Vernichtungswillen und dem japanischen Trauma namens Hiroshima/Nagasaki verbreitet es Furcht und Schrecken. Denn Godzilla ist der Bastard der Atombombe und damit auch der Bastard der Menschheit, die dieses Höllenfeuer auf Erden ersann. Wenn das gigantische Monster gnadenlos wütet und zerstört, wird der Menschheit gleichsam ein Spiegel vorgehalten, in dem sie ihrer eigenen Ungeheuerlichkeit ansichtig wird. Deshalb haben wir allen Grund, Mitleid für Godzilla, also Mitleid mit uns selbst zu empfinden: Das Monster ist unser todkrankes, todbringendes Kind.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net