Kritik: Einmal «Eisprinzessin» sein!

Welches Mädchen träumt nicht irgendwann einmal davon, in die Haut einer Primaballerina, einer Kunstturnerin oder einer Eiskunstläuferin zu schlüpfen – kurz: In die Rolle einer in Glanz und Tutu gefeierten Prinzessin. Der Film «Die Eisprinzessin» greift diese märchenhafte Vorstellung auf und lässt gleich zwei Wunder geschehen: Protagonistin Casey (Michelle Trachtenberg) ist hochintelligent und hat gleichzeitig das Zeug zum Champion auf dem Eis. Sie muss sich entscheiden: Harvard oder Schlittschuhbahn.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net