Kritik: Eine Wohngemeinschaft von Tieren erbt...

Fünf Hunde und ein Papagei haben in der Villa von Miss Lilly Asyl gefunden. Nach dem Tod der alten Dame erben sie das Haus und eine Million in bar, doch der Neffe und die Nichte der Verstorbenen machen ihnen den Besitz streitig. Ein Kampf mit harten Bandagen um das Erbe entbrennt, und die sehr verschiedenen Tierpersönlichkeiten lernen, eine Gemeinschaft zu bilden. Das ist die stark pädagogische Botschaft des Zeichentrickfilms „Hot Dogs - Wau, wir sind reich“, der am 1. April in die Kinos kommt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net