Kritik: Eine Berliner Versuchsanordnung in drei Variationen

Frankfurt/Main – Dreimal rennt Lola los. Immer mit dem gleichen Ziel: Ihrem Freund Manni aus einer fürchterlichen Klemme zu helfen. Dreimal verläßt die hennarote Berlinerin mit dem tätowierten Nabel die Wohnung in der Ungewißheit: Wie kann sie in 20 Minuten die 100.000 Mark auftreiben, die Manni verloren hat, doch unbedingt an seine kriminellen Auftraggeber abliefern muß?

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net