kein Tierfilm

Kritik: Ein großer kleiner Scheidungsfilm

Zunächst der einfache Teil: «Der Tintenfisch und der Wal» ist kein Tierfilm. Ab hier wird es aber auch schon deutlich komplizierter, ihn eindeutig zu beschreiben. Man könnte sagen, es ist ein Scheidungsfilm. Aber auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden, den Glanz und noch mehr die Schwächen von Intellektuellen, über die 80er Jahre und New York – komisch und tragisch zugleich.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net