anfängt

Kritik: „Ein fast perfekter Seitensprung“

Eine deutsche Beziehungskomödie von Reinhard Schwabenitzky: Elfi Eschke (seine Frau) spielt mit unwerfender Koketterie und viel Esprit das nicht mehr ganz taufrische Landei Henriette aus dem hohen Norden, das kurz vor dem entscheidenden Ja-Wort in der Kirche ihrem spießigen Zukünftigen ausbüxt und in Wien ein neues Leben anfängt.

Trotz Fernsehbildästhetik und streckenweiser Überdrehtheit bezaubert diese drollige Komödie durch lustvolle Situationskomik. bo.e.

Copyright: , 9.5.1996