Kritik: Ebbe und Flut

Sogar die Japaner geben auf und sperren ihre High-Tech-Factory in den Midlands der irischen Insel wieder zu. Was hat ein einheimischer Arbeiter da noch zu erhoffen? Mit dieser bösen Frage begann vor zehn Jahren Peter Ormrod seinen Film Eat the Peach. Sie könnte als Ausgangspunkt für ein trostloses soziales Drama dienen. Was folgt, ist indes eine Komödie des trotzig verwegenen Widerstands. Der arbeitslose Vinnie versucht sich als Unternehmer in der Unterhaltungsbranche. Mitten in der tristen Torfstich-Landschaft wird er als 'Todesfahrer' auftreten und baut für sich und sein Motorrad eine hölzerne Steilwandtrommel.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net