Crusoe

Kritik: Dramatische Mediensatire mit Oscar-Chancen

Gefangen im Paradies war schon Robinson Crusoe. Truman Burbank ist jedoch die erste Figur, die ahnungslos in einer Traumwelt aus Pappe festgehalten wird. Die ganze Welt guckt ihm seit seiner Geburt zu. Er ist rund um die Uhr, weltweit, lebenslang auf Sendung – ohne es zu wissen! Regisseur Peter Weir landete mit seiner Mediensatire „Die Truman Show“ in den USA schon einen Sensationserfolg.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net