erschöpft

Kritik: Die schwule Elf

Das Thema Fußball hat sich im deutschen Kino längst nicht erschöpft. Bevor im Dezember Gil Mehmerts «Aus der Tiefe des Raums» dem Publikum verblüffende Erkenntnisse über den Werdegang eines Starkickers vermitteln wird, bricht nun Sherry Hormanns Komödie «Männer wie wir» ein Tabu und stellt eine schwule Fußballmannschaft auf.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net