40.000

Kritik: Die diskrete Grausamkeit des Großbürgertums

"Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, an dem es so viele Verletzungen gibt wie in der Familie", sagt Jürgen Vogel. Der Schauspieler spielt die Hauptrolle in dem Familiendrama "Scherbentanz" von Chris Kraus. Es ist die erste Regiearbeit des Autors und einer der bemerkenswertesten deutschen Filme seit langem.

Er legt die Eingeweide des deutschen Großbürgertums frei, die so zerfressen sind wie sein zynischer Held von seiner tödlichen Krankheit. Der Modedesigner Jesko leidet an Leukämie.Das Mutterbild wird demontiert - und wieder zusammengesetztNur ...
Lesezeit für diesen Artikel (532 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!