Kritik: Diagnose: Leichenklau

ochzeiten gibt's diesmal keine, dafür aber weit mehr als nur einen Todesfall. Denn in Hugh Grants neuestem Film ist Sterben ein alltäglicher Vorgang. Der sonst so sonnige Brite spielt in dem gar nicht sonnigen Thriller „Extrem“ den Arzt Guy Luthan, der in der Notaufnahme eines Innenstadt-Krankenhauses nahezu täglich Totenscheine auszustellen hat. Doch einer der Patienten, der während Dr. Luthans Schicht sein Leben aushaucht, gibt dem Mediziner Rätsel auf: Der Obdachlose, der unter unerklärlichen Symptomen litt und kurz vor seiner Einlieferung ins Hospital einen entsetzlichen Schock erlitten haben muß, erzählt dem Arzt merkwürdig wirres Zeug.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net