Kritik: Der Weg ist das Ziel:

Einst gingen allein stehende Frauen ins Kloster, meist unfreiwillig. In Doris Dörries neuem Film gehen die Frauen weg und die Männer gehen ins Kloster: Freiwillig. Allerdings handelt es sich nicht um irgend eine Klause, sondern um ein buddhistisches Kloster im fernen Japan. Mit dem Mut der Verzweiflung hängt sich Uwe, der gerade von seiner Frau und den drei Kindern verlassen wurde, an seinen Bruder Gustav, der im Begriff steht, die Reise nach Japan anzutreten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net