Kritik: Der Sound des Lebens

b's um Männerpensionen oder Superweiber geht – der deutsche Film verdankt seinen Boom dem Zwerchfellkitzel. „Das Publikum liebt Komödien“, weiß auch Caroline Link. Doch beirren ließ sich die Regisseurin dadurch nicht. Ihr Ki-nodebüt „Jenseits der Stille“ ist zum Lachen und zum Heulen. Ein Film über das Erwachsenwerden, über die Faszination der Musik und über eine fremde, stille Welt – die der Gehörlosen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net