Hamburg

Kritik: Der erste Ritter

Nachdem in den letzten zwei Jahren das Genre Western seine Wiederbelebung erfuhr, stehen nun Hollywoods Regisseure bereit, den Ritterfilm neu zu entdecken. Im Oktober wird mit „Braveheart“ eine eher rauhe Variante um den schottischen Freiheitskämpfer William Wallace erscheinen, ein Film, in dem Mel Gibson nicht nur die Titelrolle spielt, sondern auch selbst Regie führt. Bereits am Donnerstag (7.9.) kommt Jerry Zuckers neuer Film „Der erste Ritter“ in die Kinos. Er setzt die Tradition der Ritterfilme als große Ausstattungs- und Kostümorgien im besten Sinne fort: Vor ausladender Kulisse und mit großer Besetzung, Sean Connery, Richard Gere und Julia Ormond, hat Zucker die Legende um König Artus und die Ritter seiner Tafelrunde neu interpretiert.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net