Kritik: David Lynch schießt übers Ziel hinaus

Das Leben ist ein einziges Rätsel – solche Zitate sind genau nach dem Geschmack des US-Kultregisseurs David Lynch und tauchen folgerichtig zu Hauf in seinem neuen Film «Inland Empire» auf. Das Rätselhafte bildet daher auch die Quintessenz seiner Werke. Diesmal hat es der Meister der Abstraktion auf die Spitze getrieben: Ein im wahrsten Sinne des Wortes nicht enden wollender experimenteller Albtraum.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net