Komödienregisseur

Kritik: „Das Superweib“, Frei von Tiefe

Sönke Wortmann ist ohne Zweifel ein ausgezeichneter Komödienregisseur. In Sachen Pointen-Timing und Schauspieler-Führung gehört er zu den Besten seines Faches. Aber seine Filme können nur so gut sein wie das Drehbuch. Und darin liegt das Problem seines neuen Werkes, seiner nach „Der bewegte Mann“ zweiten Zusammenarbeit mit Produzent Bernd Eichinger.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net