von Rosen

Kritik: „Das Rosenbett“

Die Idee selbst ist so sympathisch, daß man schnell über die eigentlich flache Geschichte hinwegsehen kann: Blumenhändler Lewis (nett und lieb: Christian Slater) überschüttet seine Angebetete, die arbeitswütige Managerin Lisa (chaotisch und trotzdem sympathisch: Mary Stuart Masterson) täglich mit einem ganzen Berg von Rosen. Ihr liegt ein guter Geschäftsabschluß mehr am Herzen als alles andere auf der Welt. Um so überraschender die Geste mit den Blumen. Das Besondere: Die beiden kennen sich gar nicht! Er hat sich in sie verliebt, als er sie nachts von der Straße aus im Fenster weinen sah. Sie versucht nun herauszufinden, wer dieser komische unmoderne Kerl mit den romantischen Flausen im Kopf und den schönen Blumen in den Händen sein könnte. Mit den erwarteten Folgen!

Romantik und Kitsch aus Hollywood pur, ohne Widerhaken mit vielen hübschen Ideen zu einem nett anzusehenden Filmchen ohne Tiefgang verbunden. Schnell gesehen, kurz geschnieft, bald vergessen! eve

Copyright: , 23.5.1996