Kritik: Das Röhren der Hirsche

Grauschwarzer Hintergrund, strömender Regen, dunkel glänzender Asphalt: ein Serienkiller geht um. Der düstere Auftakt dieses richtig fies gemeinten deutschen Thrillers erinnert stark an den amerikanischen Psychothriller «Sieben» (1995) mit Morgan Freeman und Brad Pitt. Wenn da nur der grünweiße Streifenwagen nicht wäre.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net