Lavendel» angesiedelt

Kritik: Daniel Brühl verwirrt ältere Damen

Wo sonst könnten romantische Gefühle so gut gedeihen wie im idyllischen Cornwall in England? Inmitten sanfter Hügel, rauschender Meereswellen und prächtig blühender Gärten hat der britische Regisseur Charles Dance seinen Debütfilm «Der Duft von Lavendel» angesiedelt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net