Schockers "Stich"

Kritik: Cravens „Scream II“

Es geschieht bei der Vorpremiere des Grusel- Schockers „Stich“. Das Kinopublikum hat sich ganz im Stil des unheimlichen Serien-Killers mit weißen Masken und schwarzen Umhängen ausstaffiert. Während die Zuschauer gespannt auf der Leinwand die blutigen Verbrechen in der kleinen amerikanischen Stadt Woodsboro verfolgen, wird mitten im Kino ein Pärchen auf bestialische Weise erstochen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net