Kritik: Brave und berechenbare Komödie über „Das erste Semester“

Frankfurt/M (AP) Der arme Student Andreas Schimmer hat wirklich keinen Schimmer, wie schlecht die Welt ist. Ganz Unschuld vom Lande, tappt er am Anfang seines Studentenlebens in Köln von einer Schusseligkeit in die nächste. Christian Kahrmann, als „Benny Beimer“ in der TV-Endlosserie „Lindenstraße“ allzu früh begraben, spielt die charmante Dumpfbacke in der Uni-Komödie „Das erste Semester“ erstaunlich überzeugend. Das ist aber noch das Beste, was man über die neue deutsche Filmproduktion sagen kann. Der harmlose Streifen startet am kommenden Donnerstag in den Kinos.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net