40.000

Kritik: Bizarre Geschichte über Abgründe der Natur

Es ist schon außergewöhnlich, dass zwei Filme eines Regisseurs innerhalb von drei Wochen in die deutschen Kinos kommen, und dazu in verkehrter Reihenfolge. Mehr noch, hätte der Franzose Michel Gondry nicht die umjubelte Liebestragikomödie «Vergiss mein nicht!» mit Jim Carrey und Kate Winslet gedreht, hätte sein zwei Jahre alter Erstling «Human Nature» vermutlich nie den Weg auf die deutschen Leinwände gefunden. Vorspann

Und das obwohl bei beiden mit Charlie Kaufman der wohl angesagteste intellektuelle Drehbuchautor Hollywoods das Script lieferte.

«Human Nature» war Kaufmans zweite Kino-Verfilmung nach dem gefeierten Film «Being John Malkovich», in dem ein Gang ...

Lesezeit für diesen Artikel (562 Wörter): 2 Minuten, 26 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

-6°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!