Kritik: Bilder entstehen nur im Kopf

Ein Dokumentarfilm im Kino hat schon Seltenheitswert. Aber das ist nicht das einzig Erstaunliche am Film „7 Brüder“: Es gibt weder ein Drehbuch noch Kulissen, Requisiten oder Ortswechsel. Das Szenenbild besteht aus einem Stuhl in einem dunklen Raum – ganze 86 Minuten lang.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net