läßt

Kritik: Bertrand Bliers „Mein Mann“

Man mag ihren Worten kaum Glauben schenken: Mit direktem Blick in die Kamera erzählt Marie (bekam verdientermaßen den Silbernen Bären der diesjährigen Berlinale: Anouk Grinberg) feierlich von ihrer Arbeit, die sie unendlich liebt, dem Glücksgefühl, das sie durchströmt, wenn sie den Männern ihre Liebesdienste zuteil werden läßt. Hat einer kein Geld, macht sie es umsonst. Marie ist eine Hure, eine mit Herz und Heiligenschein. Vielleicht auch eine gute Fee. Wer weiß das schon.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net